Freie Theatergruppe Stattgespräch.. in Lemgo

 

Aktuell auf der Bühne

DER KREDIT
Erfrischend komisch schildert Jordi Galceran in seiner neuen Komödie, wie sich die Machtverhältnisse im Handumdrehen neu ordnen können und ein Filialeiter Schritt für Schritt in die Fänge eines Antragstellers gerät.

Infos . Tickets . Spielplan

 

Ticketverkauf

DER VORVERKAUF LÄUFT!
Ihre Tickets bekommen Sie bei der Lemgo Info, den Geschäftsstellen der LZ, der Neuen Westfälischen oder dem Westfalen-Blatt, deutschlandweit bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder bequem von zuhause aus - auch zum selbst ausdrucken!

zum Ticketshop

 

 News . News . News

SOMMERPAUSE:
Zur Zeit befinden wir uns in der Sommerpause.

Am 10. September beginnen wir die neue Spielzeit mit der Komödie 'Der Kredit'. Der Kartenvorverkauf läuft bereits!

RESTKARTEN-TELEFON:
05261-217 458

DIE THEATERKASSE ÖFFNET:
30 Minuten vor der Vorstellung


 

 

'DER KREDIT' in Bildern

Besuchen Sie die Galerie und schauen Sie sich bald Szenenfotos aus dieser Produktion an.

ansehen

 

Die Kritik schreibt zu 'DER KREDT'

Schauen Sie sich hier die bereits erschienenen Kritiken der Presse an.

mehr lesen

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

Anmeldung

Herzlich willkommen im Lemgoer Kulturbahnhof!

Liebe Theaterfreundinnen, liebe Theaterfreunde!

Ab September präsentieren wir wieder acht Monate lang Theaterspaß, beste und abwechslungsreiche Unterhaltung auf der Bühne im Kulturbahnhof Lemgo. Freuen Sie sich auf witzige Komödien, spannende und nachdenkliche Schauspiele oder auch leise und berührende Momente in unseren über 50 Vorstellungen.

Der Spielzeit 2015 / 16 haben wir den Titel „ROLLENTAUSCH“ gegeben. Sie, verehrte Gäste, müssen aber keine Sorge haben, dass sie dabei zum Akteur werden. Vielmehr werden die Protagonisten in unseren Stücken immer wieder gezwungen sein, ihre gedachte Rolle tauschen zu müssen. Führende werden zu Folgenden, Voyeure zu Beobachteten, Betrüger zu Betrogenen und Mächtige zu Machtlosen – mal freiwillig, mal unfreiwillig, mal beabsichtig, mal unvorhergesehen.

Highlights, Premieren und Abwechslung

Der Reigen der neuen Saison wird mit unserem gefeierten Theater-Doppelabend eröffnet. Neben der Wiederaufnahme der deutschsprachigen Erstaufführung von „Eine Nacht mit Mutter“, einem eindringlichen Kammerschauspiel zwischen Mutter und Sohn, steht hier vor allem die Improvisation „Nett, dass Sie da sind…“ im Mittelpunkt. Gemeinsam mit der Lebenshilfe Lemgo entstand im vergangenen Jahr ein Inklusionsprojekt mit Behinderten und Nicht-Behinderten Menschen, das für wahre Begeisterungsstürme beim Publikum und der Presse sorgte. Beide Stücke sind nur noch drei Mal zu sehen.

Ebenfalls wieder mit dabei ist die herrliche Komödie „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“. Auch hier waren sich Publikum und Presse einig: ‚Offenherzig! Berührend! Großartig!‘ Erleben Sie in diesem leichtfüßigen Stück den pointenreichen Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen zwei ungleichen Charakteren.

Am 24. Oktober kündigen wir die erste Premiere der aktuellen Spielzeit an. Die deutschsprachige Erstaufführung von „Die Suppe wird kalt, das Gedächtnis lässt nach“, von Bengt Ahlfors und Frej Lindquist. Bereits mit seinem Stück ‚Asche und Aquavit‘ hatte Autor Bengt Ahlfors das Lemgoer Publikum begeistert und wir sind gespannt, wie diese Neuproduktion einer unterhaltsamen und nachdenklichen Komödie um die Liebe im mittleren Alter bei Ihnen ankommen wird.

Kultstücke und Dauerbrenner

Ganze drei Jahre war die Super-Weihnachtskomödie „Herren“ nicht auf dem Spielplan von STATTGESPRÄCH zu finden. Nun kommt sie auf vielfachen Wunsch unserer Zuschauer zurück und wird Ihnen die Vorweihnachtszeit vergnüglich verkürzen – dann bereits zum 82. Mal! Ebenso verlängern wir die heitere Lachparade „Mog wie dat? – Wie mog dat!“ in der Winterzeit weitere sechs Mal, unter anderem auch an Silvester.

Der Kultklassiker „Hermanns-Schlacht“ fehlt auch in dieser Spielzeit nicht. Das witzige Solo ist – mit bisher 69 ausverkauften Vorstellungen allein in Lemgo – ein Dauerbrenner und ganz einfach nicht wegzudenken von der Bühne im Kulturbahnhof.

Wenn ein Lügner unvermittelt zum Belogenen wird, dann ist es wieder Zeit für die „Die Wahrheit“. Die intelligente Komödie von Florian Zeller läuft bereits in der dritten Spielzeit mit ununterbrochenem Erfolg und wird auch Sie sicher vor die Frage stellen, ob es besser ist die Wahrheit zu sagen – oder sie doch lieber zu verschweigen.

Den Abschluss des breitgefächerten Spielplans bildet schließlich im April 2016 eine weitere Premiere. „Der Kredit“ von Jordi Galceran zeigt erfrischend komisch, wie schnell sich die Machtverhältnisse zwischen zwei Menschen ändern, ja, am Ende sogar ins komplette Gegenteil verkehren können. Ein spannender und nicht minder witziger Theatergenuss erwartet Sie!

Der Kartenvorverkauf läuft!

Die Spielpläne 2015/16 liegen lippeweit in vielen Geschäften aus. Tickets für alle Vorstellungen erhalten Sie wie immer bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Lippischen Landeszeitung, Lemgo-Marketing und überall da, wo es Tickets gibt. Natürlich auch direkt über diese Seite zum bestellen, zuschicken lassen oder selbst ausdrucken.

Nun aber viel Spaß beim entdecken und ‚tauschen der Rollen‘.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Lemgoer Kulturbahnhof.